SteinFugenMörtel SFM-500 | zementärer Fugenmörtel

46,94 

 

 

 

 

 

Produktdatenblatt

Gebinde: 25 kg Eimer

anthrazitanthrazitgraugrau
Zurücksetzen
Preise können in den Märkten regional abweichen.
  Stellen Sie eine Frage

Produkt enthält: 25 kg

SKU: N/A Kategorien: , , ,

SteinFugenMörtel 500 | zementärer Pflasterfugenmörtel

Pulverförmiger, lebensmittelechter, frost- und tausalzbeständiger, wasserfester, vergüteter, hydraulisch abbindender Fugenmörtel mit Trasszusatz zur Vorbeugung von Ausblühungen.

Vorteile:

  • bis 50 mm Fugenbreite
  • Frost-Tausalz beständig
  • einfache Verarbeitung
  • mit Trasszusatz
  • vermindert Ausblühungen

Anwendung:

Im Innen- und Außenbereich
Verfugen von 4 bis 50 mm Fugenbreiten
Beton, Naturstein, Pflaster- und Klinkerbeläge in gebundener Bauweise
Geeignet für die Verarbeitung mit Fugmaschinen
 

Untergrund:

Geeignete Untergründe: Beton, Zementestrich, Anhydritestrich, Gussasphalt, Gipsputz, Kalkzementputz, Mauerwerk, Gipskartonplatte, Gipsbauplatte, schalglatter Beton, Porenbeton, Holzwerkstoffe Bedingt geeignet bei starker Beanspruchung (Industriebereich, Autowaschanlagen,…). Nicht geeignet für säurebeständige Verfugung, den Verschluss von Dehnfugen und bei starker Nassbeanspruchung. Der Untergrund muss trocken, frostfrei, fest, tragfähig, formstabil und frei von Staub, Schmutz, Öl, Fett, Trennmitteln und losen Teilen sein und den geltenden technischen nationalen und europäischen Richtlinien, Normen sowie den „Allgemein anerkannten Regeln des Fachs“ entsprechen.

Verarbeitung:

Mit Fugenbrett oder Gummispachtel diagonal zur Fugenrichtung einstreichen. Nach dem ersten Antrocknen mit reinem Wasser und weichem Schwamm reinigen. Darauf achten, dass die Fugen bündig gefüllt sind. Nach Abtrocknung den noch verbliebenen Zementfilm nochmals mit reinem Wasser abwaschen bzw. maschinelle Reinigung mittels Fugmaschine durchführen. Nach der Verfugung min. 8 Stunden vor mechanischer Belastung (Begehen) schützen. Um Fleckenbildung im Fugenmörtel zu vermeiden, muss der Verlegemörtel vor der Verfugung bereits durchgetrocknet und gleichmäßig aus den Fugen entfernt worden sein. Farbgleichheit kann nur innerhalb einer Produktionscharge gewährleistet werden!

Materialhinweise:

– Bei Verarbeitung außerhalb des idealen Temperatur- und/oder Luftfeuchtigkeitsbereiches können sich die Materialeigenschaften merklich verändern. – Materialien vor der Verarbeitung entsprechend temperieren! – Um die Produkteigenschaften beizubehalten, dürfen keine Fremdmaterialien beigemischt werden! – Wasserzugabemengen oder Verdünnungsangaben sind genauest einzuhalten! – Abgetönte Produkte vor der Verwendung auf Farbtongenauigkeit überprüfen! – Farbgleichheit kann nur innerhalb einer Charge gewährleistet werden. – Die Farbtonausbildung wird durch die Umgebungsbedingungen wesentlich beeinflusst. – Angemischtes, bereits anzusteifen beginnendes Material darf nicht weiterverdünnt oder mit frischem Material versetzt werden! – Zementäre Fugenmörtel sind nicht oder nur bedingt säurebeständig. Umgebungshinweise: – Nicht bei Temperaturen unter + 5°C verarbeiten! Der ideale Temperaturbereich für Material, Untergrund und Luft liegt bei + 15°C bis + 25°C. – Der ideale Luftfeuchtigkeitsbereich liegt bei 40 % bis 60 % relativer Feuchte. – Erhöhte Luftfeuchtigkeit und/oder niedrigere Temperaturen verzögern, niedrige Luftfeuchtigkeit und/oder höhere Temperaturen beschleunigen die Trocknung, Abbindung und Erhärtung. – Während der Trocknungs-, Reaktions- und Erhärtungsphase ist für ausreichende Belüftung zu sorgen; Zugluft ist zu vermeiden! – Vor direkter Sonneneinstrahlung, Wind und Wetter schützen! – Angrenzende Bauteile schützen! – Unterschiedliche (Umgebungs-) Bedingungen und Saugfähigkeit (Steingut, Steinzeug, Feinsteinzeug) kann eine unterschiedliche Farbtonausbildung des Fugenmörtels verursachen. – Der Fugenraum muss frei von Kleber/Verunreinigungen sein. Gegebenenfalls auskratzen! Tipps: – Grundsätzlich empfehlen wir vorab eine Probefläche anzulegen oder mittels Kleinversuch vor zu testen. – Produktdatenblätter aller im System verwendeten Produkte beachten. – Für Ausbesserungsarbeiten ein unverfälschtes Originalprodukt der jeweiligen Charge aufbewahren. – Während der Verarbeitung und Erhärtung darf die Fußbodenheizung nicht eingeschaltet sein. – Bei porigen und rauen Oberflächen des Verlegegutes empfehlen wir vorab das Verhalten von Fugenmörtelrückständen zu prüfen! – Bei dunklen Fugenfarben kann es durch ausgewaschene Pigmente zu einem erhöhten Reinigungsaufwand der fertigen Flächen kommen. – Feuchtigkeit kann Schimmelbildung und organischen Bewuchs fördern. Bei unseren Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte, welche unter Laborbedingungen ermittelt wurden. Aufgrund der Verwendung natürlicher Rohstoffe können die angegebenen Werte einer einzelnen Lieferung ohne Beeinträchtigung der Produkteignung geringfügig abweichen
Alle Füllstoffe sind Naturprodukte, bei denen natürliche Farbabweichungen auftreten können. Die in diesen Unterlagen gedruckten Informationen basieren auf Erfahrungswerten und dem Stand der Wissenschaft und Praxis, sind jedoch unverbindlich und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis. Die Leistung des Produktes steht jedoch nicht in direktem Zusammenhang mit seinen Einbau- und Anwendungsbedingungen. Den dazu von trendy ausgegebenen Verarbeitungsvorschriften und technischen Hinweisen ist unbedingt Folge zu leisten. Da die Firma trendy keinerlei Einfluss bzw. Kontrolle über die Lagerungs- und Verarbeitungsbedingungen, die Vorbereitung und Beschaffenheit der Oberfläche, die Untergrundbeschaffenheit, das Aufbringen des Produktes und den Produkteinsatz im Allgemeinen hat, übernimmt Sie keinerlei Garantie für die fertige Arbeit. Folglich ist die Gewährleistung von trendy auf den Ersatz eines mangelhaften Produktes vor dessen Einsatz beschränkt. Bei jeder Reklamation ist ein Kaufbeleg vorzulegen. Der Nutzer hat dafür zu sorgen, dass den Einsatzbedingungen für das Produkt Rechnung getragen wird. Er hat dazu zunächst einen Test auf 0,4 m² vorzunehmen. Der Nutzer allein trägt die mit der Anwendung verbundenen Risiken. Durch diese eingeschränkte Gewährleistung wird jede Haftung in Bezug auf indirekte, versehentliche oder spezielle Schäden ausgeschlossen. Eine unmittelbare rechtliche Haftung kann weder allein aus den Hinweisen dieser Produktinformation noch aus einer mündlichen Beratung abgeleitet werden, es sei denn, dass der Inhalt der Beratung von uns ausdrücklich schriftlich bestätigt wird. Alle bisherigen Informationen werden mit dem Erscheinen dieses Merkblattes ungültig. Stand 01/2020. Änderungen vorbehalten.

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht n. a.
Farbe

anthrazit, grau

Fugenbreite

ab 4 mm, bis 50 mm

Be the first to review “SteinFugenMörtel SFM-500 | zementärer Fugenmörtel”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reviews

There are no reviews yet.

Shop
Preis
Details

Allgemeine Anfragen

Bisher gibt es keine Anfragen.

Main Menu

SteinFugenMörtel SFM-500 | zementärer Fugenmörtel